Themenkonferenz 2019

Strafen in der Schule und im Jugendstrafrecht
Legitim – effizient – wirksam?

-Inputreferat  Muss Strafe sein?
Barbara Kunz-Egloff (Dozentin für Integrative Pädagogik PH FHNW)
-„Denkräume“ (Moderierter Austausch in Gruppen)
-Inputreferat  Strafen im Jugendstrafrecht
Hans Melliger (lic. iur., Fürsprecher, Leiter Jugendanwaltschaft)

Mittwoch, 10. April 2019, 16 – 19 Uhr
Kultur- & Kongresshaus Aarau

Wie in jeder Gesellschaft gibt es auch in der Schule Situationen, in denen geltende Werte und Normen verletzt
und vereinbarte Regeln überschritten werden.

Als Lehrperson und Schulleiterin oder Schulleiter sind Sie aufgefordert zu reagieren. Aber wie?

Sind Strafen in der Schule gerechtfertigt? Welchen Sinn haben sie und wie wirksam sind sie überhaupt?
Und welche Bedeutung kommt den Strafen im Jugendstrafrecht zu, das bei Straftaten ab dem zehnten
Lebensjahr zur Anwendung kommt?

Die Themenkonferenz regt dazu an, sich mit dem Thema «Strafen» vertieft auseinanderzusetzen. Während im
ersten Inputreferat insbesondere Strafen in der Schule im Fokus stehen, werden im zweiten Referat wichtige
Aspekte des Jugendstrafrechts beleuchtet. Die «Denkräume» dazwischen ermöglichen den moderierten Austausch
in Gruppen, den Bezug zur eigenen Schule und die Reflexion der eigenen Praxis.

Anmeldung zur Themenkonferenz